Dienstag, 13. August 2013

Eis!

Ich bin ein Eisjunkie. Ganz ehrlich. Ich könnte das süße Zeug in Massen vertilgen. So ist es naheliegend, dass ich es selbermache. Ich habe einen Eismaschinenbehälter für meine Kitchenaid, der richtig gutes Eis macht. Essentiell sind allerdings einige Dinge. Die Zutaten müssen kalt sein, da sonst die Eismaschine zu viel kühlen muss. Auch sollte die Ei-Zucker-Masse zu beginn wirklich gut geschlagen werden, der Zucker muss sich völlig aufgelöst haben.

Grundrezepte gibt es viele und über den Fettgehalt kann man streiten. Tatsache ist aber, je mehr Sahne, desto cremiger das Eis.

Mein Grundrezept sieht so aus:

600ml Sahne
100ml Ei
200g Zucker
2 frische (!!!) Eier

Die Eier schaumig schlagen und langsam den Zucker einrieseln lassen. Schlagen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren.

Die Masse nach Angabe der Eismaschine gefrieren lassen. Meine Maschine benötigt mit gut gekühlten Zutaten maximal eine halbe Stunde um schönes cremiges Eis herzustellen.
Kurz vor Schluss der Rührzeit ist der Moment gekommen, in dem zusätzliche Zutaten hinzugegeben werden können. In meinem Fall drei große zerhackte Baiser. Die Eiscreme wird nun in eine Dose gefüllt und für einige Stunden in den Gefrierschrank gestellt. Wer Sauce unterrühren möchte um zu marmorieren kann das in der Dose tun. Einfach etwas Sauce (hier die selbstgemachte Schokoladensauce) auf das Eis geben und mit einer Gabel leicht unterheben.

Schmeckt!


Keine Kommentare: